Sehenswürdigkeiten in ...

Nordwesteuropa

- Belgien

- Brüssel

- England

- Cornwall

- London

- Irland

- Dublin

- Luxemburg

- Niederlande

- Amsterdam

- Den Haag

- Rotterdam

- Schottland

- Edinburgh

- Wales

Skandinavien

- Dänemark

- Kopenhagen

- Finnland

- Helsinki

- Norwegen

- Oslo

- Schweden

- Göteborg

- Stockholm

Beliebteste Ziele Europa

- Paris

- London

- Amsterdam

- Wien

- Barcelona

- Prag

- Straßburg

- Venedig

- Rom

- Mailand

- Mallorca

- Istanbul

- Brüssel

- Kopenhagen

- Madrid

- Lissabon

- Budapest

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten

- Impressum & Kontakt

Wales Sehenswürdigkeiten

Wales ist ein touristisch eher wenig bekannter Teil von Großbritannien, doch auch hier gibt es natürlich einige Sehenswürdigkeiten die man bei einem Urlaub oder einem Kurztrip entdecken kann.

Top Sehenswürdigkeiten Wales

Snowdonia National Park, Porthmadog, Cardiff, Pembrokeshire Coast Nationalpark, Welsh Folk Museum, St. Davis, Swansea, Tintern Abbey, Glamorgan Heritage Coast, Beaumaris Castle, Amphitheater von Caerleon, Leuchtturm South Stack, Pentre Ifan, Industrie-Landschaft Blaenavon,  sowie Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

Wales Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Auf einer Gesamtfläche von mehr als 2.000 Quadratmetern beeindruckt der bekannte Snowdonia Nationalpark von Wales insbesondere durch seine mächtigen Bergketten. Seinen Namen verdankt dieser Park der höchsten Erhebung, dem 1.085 Meter hohen Mount Snowdon. Am besten erreicht man diesen mit der nostalgischen Bergbahn.

Entlang der Küste zieht sich der Pembrokeshire Coast Nationalpark, ein besonders interessantes Ziel für alle Naturliebhaber. Auch Vogelliebhaber kommen hier jedoch auf ihre Kosten, denn der Park ist bekannt als Brutplatz etlicher Seevögel.

Das Welsh Folk Museum ist ein interessantes Freilichtmuseum nahe Cardiff, welches dem Besucher einen interessanten Einblick in das Leben der Waliser gibt. Keltische Häuser, aber auch Bauten der Gegenwart wurden hier auf eindrucksvolle Art und Weise nachgebaut.

Porthmadog ist eine bedeutende Hafenstadt in Wales und hat sich aus einem kleinen Fischerdorf zu einem beliebten Touristenziel entwickelt. Hier kann man sowohl ein Maritimmuseum besichtigen oder sich in einem der zahlreichen Souvenirläden ein schönes Andenken kaufen. Zudem gibt es im Ort zwei Dampflokschmalspurbahnen, mit welchen man die Gegend besonders gut erkunden kann.

Cardiff ist die Hauptstadt der Region Wales und definitiv die meistbesuchte Stadt dieser Region. Doch was macht Cardiff so einzigartig? Die Hafenstadt ist eine ehemalige Römersiedlung und beeindruckt nicht nur mit zahlreichen lohnenswerten Museen, sondern hauptsächlich mit dem bekannten Cardiff Castle.

Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch, kurz Llanfair PG genannt, ist alleine wegen des Ortsnamens eine Sehenswürdigkeit für sich. Dies nämlich ist die Stadt mit dem längsten (und sicher auch am schwierigsten auszusprechenden) Ortsnamen in ganz Europa.

St. Davis ist die westlichste Stadt in Wales und bekannt für die Kathedrale. Diese war bereits im Mittelalter ein beliebtes Ziel bei allen Pilgerern und ist mit ihrer Länge von mehr als 100 Metern ein beliebtes Fotomotiv.

Swansea ist nach Cardiff die zweitgrößte Stadt des Landes. Hier sollte man unter anderem einen Besuch des National Botanic Museums nicht versäumen. Auch die beiden Burgen Swansea Castle und Oystermouth Castle jedoch sind beliebte Ausflugsziele in Swansea.

Tintern Abbey ist eine Klosterruine, die bereits im Jahr 1131 gegründet wurde und sich inmitten einer herrlich grünen Landschaft befindet. Nach jahrhundertelangem Zerfall wurde diese bereits im 18. Jahrhundert als beliebtes Ausflugsziel wiederentdeckt.

Nur wenige Autominuten von Cardiffs Stadtmitte entfernt, befindet sich die Glamorgan Heritage Coast. Hierbei handelt es sich um eine der landschaftlich schönsten Gegenden von Wales. Sowohl traumhafte Strände als auch gut angelegte Wanderwege findet man hier zuhauf.

Auf der zu Wales gehörenden Insel Anglesey befindet sich Beaumaris Castle, eine sehenswerte mittelalterliche Festung. Besonders die Zwingeranlage, welche die Kernburg umgibt, ist recht imposant.

Der Leuchtturm South Stack befindet sich auf der kleinen Insel Holy Island und kann von den Touristen sogar bestiegen werden. Oben angekommen, bietet sich dann ein traumhafter Panoramablick auf die tosende See.

Das Stonehenge von Wales nennt sich hier Pentre Ifan. Auch dieser Megalith stammt aus der Jungsteinzeit und war einst eine Art Massengrab. Ein beliebtes Fotomotiv ist dieses vor allem deshalb, weil der etwa 16 Tonnen schwere Deckstein von nur drei spitz zulaufenden Trägersteinen getragen wird.

In der Industrie-Landschaft Blaenavon fand im 19. Jahrhundert die industrielle Revolution statt - heute steht das gesamte Gebiet unter dem Schutz der UNESCO. Hauptanziehungspunkt für die meisten Touristen sind hier der Besucherschacht sowie die Museumseisenbahn Pontypool.

Im 2. Jahrhundert von den Römern erbaut, ist das Amphitheater von Caerleon heute ein wahrer Touristenmagnet in Wales. Dieses jedoch ist nur ein Teil von Ausgrabungen einer ganzen Stadt, die heute im Legionary Museum besichtigt werden können.