Sehenswürdigkeiten in ...

Spanien

- Andalusien

- Barcelona

- Ibiza (mit Formentera)

- Madrid

- Malaga

- Mallorca

- Menorca

- Palma de Mallorca

- Sevilla

- Valencia

Südeuropa

- Griechenland

- Athen

- Korfu

- Kreta

- Rhodos

- Kroatien

- Istrien

- Portugal

- Lissabon

- Türkei

- Istanbul

- Zypern

Beliebteste Ziele Europa

- Paris

- London

- Amsterdam

- Wien

- Barcelona

- Prag

- Straßburg

- Venedig

- Rom

- Mailand

- Mallorca

- Istanbul

- Brüssel

- Kopenhagen

- Madrid

- Lissabon

- Budapest

- Stockholm

Service

- Sehenswürdigkeiten

- Impressum & Kontakt

Rhodos Sehenswürdigkeiten

Die griechische Insel Rhodos ist mit einer Länge von 78 km und einer Breite von 38 km eine der größten griechischen Inseln. Sie ist vor allem im Inselinnern sehr gebirgig und hat mit dem Attaviros einen 1.215 m hohen Berg zu bieten. Im Norden und Süden der Insel ist diese jedoch deutlich flacher. Obwohl Rhodos zu Griechenland gehört befindet sie sich weniger als 18 km von der Küste der Türkei entfernt, während das griechische Festland mehrere hundert Kilometer enfernt ist.

Top Sehenswürdigkeiten Rhodos

Altstadt von Rhodos, Tal der Schmetterlinge, Trianda, Akropolis Lindos, Thermen von Kallithea, Kamiros, Monolithos Kastell, Kloster Tsambika, Tal der Sieben Quellen, Asklipion, Kloster Moni Skiadi, Gennadi, Straußenfarm, Burg Feraklos, Tsambika Strand und das Kap Prasonisi

Rhodos Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt

Während Ferien auf der Sonneninsel Rhodos sollte man unbedingt der Altstadt von Rhodos einen Besuch abstatten, denn diese steht bereits seit dem Jahr 1988 auf der Kulturerbeliste der UNESCO. Umgeben wird diese eindrucksvoll von einer vier Kilometer langen Festungsmauer - eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt ist der Großmeisterpalast.

Eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rhodos ist das Tal der Schmetterlinge. Besonders die seltene Schmetterlingsart "Russischer Bär" findet man hier zuhauf - nicht nur für Naturliebhaber eine lohnende Sehenswürdigkeit.

Etwa acht Kilometer von Rhodos Stadt entfernt befindet sich einer der schönsten Strände der Insel, Trianda genannt. Dieser bietet nicht nur ideale Bedingungen für Wassersportler, sondern ist auch für seine zahlreichen Hotels, Restaurants und Cafés bekannt.

Eines der Wahrzeichen der Insel Rhodos und daher häufig besucht ist die Akropolis von Lindos. Majestätisch thront diese auf einem 116 Meter hohen Felsen und beeindruckt mit zahlreichen Tempeln und Säulen.

Bereits seit Kaiser Ausgustus ist Kallithea für seine Thermen bekannt - heute erstrahlen diese in neuem Glanz und sind ein wahrer Touristenmagnet. Wunderbar kann man hier nicht nur baden, sondern auch schnorcheln.

Kamiros ist eine alte Stadt auf Rhodos und zählt zu einer der bekanntesten Ausgrabungsstätten der Insel. Terrassenartig liegt diese auf einem Hanggebiet und beeindruckt nicht nur mit einer Akropolis, sondern auch einem alten Marktplatz.

Im Südosten der Insel Rhodos befindet sich das Monolithos Kastell. Diese Überreste einer alten venezianischen Burg befinden sich auf einem 240 Meter hohen Felsen. Besonders malerisch wirkt auch die kleine weiße Kapelle Agios Panteleimos.

Bei dem Kloster Tsambika handelt es sich um eine malerisch gelegene Wallfahrtskirche, die nach einem 15-minütigen Fußmarsch leicht erreicht werden kann. In der Vergangenheit war das Kloster ein beliebtes Pilgerziel für alle Frauen, deren Kinderwunsch unerfüllt blieb.

Das wasserreiche Tal der Sieben Quellen ist ein besonders beliebtes Ausflugsziel für alle Naturliebhaber. Wer im Sommer der Hitze entfliehen möchte und ein wenig Schatten sucht, ist hier genau richtig, denn im Tal herrscht eine üppige Vegetation.

An der Südostküste der Insel trifft man auf das kleine Dorf Asklipion. Sehenswert ist hier besonders die kleine Kirche Kimisis Theotokou - diese stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist somit eines der ältesten Gotteshäuser auf der Insel. Ebenso sehenswert aber ist die Ruine einer Johanniterfestung, die sich hoch über Asklipion erhebt.

Das Kloster Moni Skiadi ist besonders berühmt sowohl für seine Marienikone als auch für den herrlichen Ausblick, welchen man von hier aus über die gesamte Westküste der Sonneninsel Rhodos hat.

Im Süden, nahe der bekannten Stadt Lindos, befindet sich der kleine Ort Gennadi. Nicht nur der kilometerlange Kies/Sand-Strand ist ein Highlight in diesem beschaulichen Dorf, auch kann man hier gut einen Urlaub fernab des Massentourismus verbringen.

Ganz in der Nähe vom Tal der Schmetterlinge befindet sich ein weiteres Highlight, die größte Straußenfarm in Griechenland. Nicht nur Strauße leben hier jedoch, sondern auch Kamele, Ponys und Ziegen.

Etwa im 11. Jahrhundert wurde die Burg Feraklos errichtet und ist heute ebenso ein beliebtes Ausflugsziel auf Rhodos. Heute sind von der Burg leider nur noch die Ruinen übrig geblieben.

Der Tsambika Strand befindet sich im Osten von Rhodos und gilt als einer der schönsten Strände der Insel. Dieser ist recht langgezogen, so dass man auch in der Hauptsaison meist noch einen freien Platz bekommt.

Als südlichster Punkt der Insel Rhodos wird das Kap Prasonisi bezeichnet. Bekannt und beliebt ist dieses aufgrund der hier vorherrschenden Winde besonders bei Surfern.